Start-up-Day

Sich schnell verändernde Märkte und technologische Entwicklungen zwingen die etablierten Player im Gesundheitswesen
vom Leistungserbringer bis zum Pharmaunternehmen dazu, sich mit der Erneuerung ihres Geschäftsmodells
auseinanderzusetzen. Eine Möglichkeit, sich diesen Dynamiken zu stellen, ist die Kooperation mit Start-ups.
Die Gesundheitsforen möchten mit dem Start-up-Day den Austausch der etablierten Player mit Start-ups aus dem
Healthcare-Bereich fördern, Kooperationen anstoßen und Gründern eine Plattform für ihre Ideen geben.

Programm

Programmauszug | 3. Juni 2019
 
Am Vormittag
  • Aus dem Nähkästchen: Vom Scheitern lernen | Natalie Bekel, Gründerin, FuckUp Nights Leipzig

  • Die Start-up Szene im deutschen Gesundheitswesen | Laura Wamprecht, Director Pioneer Program, Flying Health Incubator GmbH

  • Innovationsförderung aus Sicht eines etablierten Players: Wie kann der Weg in die GKV-Welt gelingen? | Dr. Susanne Klein, Leiterin Versorgungsmanagement-Entwicklung, Techniker Krankenkasse

  • Von der Idee über den Start bis zur ersten Kooperation: Der Werdegang eines jungen Projekts | Sebastian Alexander, Gründer, VivoSensMedical GmbH
    Bettina Brammer, Gesellschafterin, Head of Sales & Marketing, VivoSensMedical
Am Nachmittag

>>>WORKSHOPS UND START-UP-SLAM<<<

»Working Space: Spannende Impulse und Austausch auf Augenhöhe«
  • Parallele Workshops: Innovationen der Zukunft: Start-ups und Kassen gemeinsam

    Vertreter aus GKV, PKV und Industrie erarbeiten gemeinsam mit Start-ups auf der Grundlage eines bestimmten Szenarios konkrete Arbeitsaufgaben. Ziel der Workshops ist es, Anforderungen der Praxis zu identifizieren, Handlungsoptionen von Start-ups und größeren Unternehmen zu diskutieren, Zielstellungen zu schärfen und insbesondere voneinander zu lernen.

    WORKSHOP 1

    »Das Zeug zu Kooperationspartnern: Was erwarten Start-ups und Krankenkassen voneinander? Wie kann ein Win-Win-Modell aussehen?«

    Dr. Susanne Klein, Leiterin Versorgungsmanagement-Entwicklung, Techniker Krankenkasse


    WORKSHOP 2

    »Geschäftsmodelle und Anwendungen für die Kassenlandschaft der Zukunft«
    Tamim Al-Marie, Junior Venture Manager, 2b AHEAD Ventures GmbH (in Abstimmung)

    WORKSHOP 3
    »Neu, quer, innovativ - Design Thinking im Schnelldurchlauf«
    Natalie Bekel, Gründerin, FuckUp Nights Leipzig | Partnerin& Beraterin für Innovationsstrategien, Verwegener & Trefflich


»Start-up Slam«

 Start-ups treten an, um Interessierte und potenzielle Projektpartner für ihre Idee zu begeistern.
 
»Moderation«
Konrad Sell, Standortleitung, Programmleitung ‚Sozial & Gründer‘, Social Impact Lab Leipzig