Unternehmerdelegation aus Kanada in Dresden

„Matchmaking Trip“

Das German-Canadian Centre for Innovation and Research (GCCIR) aus Edmonton / Alberta organisiert für ausgewählte Unternehmen aus der Region Alberta einen „Matchmaking Trip“ nach Deutschland und besucht in diesem Zusammenhang am 24. November 2017 Sachsen / Dresden.

Seit nunmehr sechs Jahren verwaltet das GCCIR den Alberta-Deutschland-Kollaborationsfond für Forschung, Entwicklung und Kommerzialisierung, welcher ein gemeinschaftlich entwickeltes Programm des Alberta Ministry for Economic Development and Trade und des GCCIR ist. Das Förderprogramm richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen in Alberta und in Deutschland und wird auf deutscher Seite vom Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand getragen. Gefördert werden innovative Forschungs- / Entwicklungsprojekte zwischen albertanischen und deutschen Unternehmen. Die maximale Förderungssumme ist hierbei 250.000 CAD auf der kanadischen Seite und das Äquivalent in Euro auf der deutschen Seite.

Jedes Jahr organisiert das GCCIR einen Matchmaking Trip nach Deutschland, an dem 15-20 ausgewählte Unternehmen aus Alberta teilnehmen. Ziel der Reise ist es, potenzielle Partnerunternehmen für die Unternehmen in Deutschland zu treffen. Hierfür arbeitet das GCCIR mit sogenannten Matchmakern zusammen, welche in Deutschland relevante Unternehmen recherchieren und zu den Symposien einladen. Matchmaker für Sachsen ist die Wirtschaftsförderung Sachsen. 

Interessierte Unternehmen können sich gerne an die Wirtschaftsförderung Sachsen wenden.

Weitere Informationen erhalten Sie hier