Klinik am Waldschlößchen Fachklinik für Psychosomatische Medizin Zentrum für Psychotraumatherapie Dipl.-Psych. Dilcher / Dr. med. Sturz GmbH

Adresse

Sudhausweg 6 01099   Dresden Telefon: 0351-6587770 Fax: 0351-65877720 Web: http://www.klinik-waldschloesschen.de

Auf OpenStreetMap anzeigen

Unternehmensbeschreibung

Behandlungsschwerpunkte: Traumafolgestörungen nach sexueller und/oder körperlicher Gewalt sowie nach Arbeitsunfällen (z.B. Überfälle, Verkehrsunfälle etc.) Weitere Indikationen: Depressionen Anpassungsstörungen Schmerzstörungen Angststörungen Spezifische Phobien Zwangsstörungen Essstörungen Burn-out Sekundäre Abhängigkeitserkrankungen Borderline Störungen Das Zentrum für Psychotraumatherapie nimmt PatientInnen mit allen Formen von psychischen Belastungen nach Traumatisierungen auf, wenn die Situation sich ambulant nicht oder nicht mehr positiv beeinflussen lässt. Posttraumatische Belastungsstörung Akute Belastungsreaktion Schmerzstörung Leichte neuropsychologische Defizite Dissoziative Störungen, einschließlich Dissoziativer Identitätsstörungen Die Behandlungen werden in getrennten Abteilungen für PatientInnen nach traumatisierenden Arbeitsunfällen und für sexuell traumatisierte Frauen durchgeführt (mit einem eigenen Gruppenraum und abgetrennten Zimmern als »Sicherer Bereich«).

Jahresumsatz

Weniger als 1 Mio.

Anzahl der Mitarbeiter

51-200

Kernbereich

  • 86.10.3 Vorsorge- und Rehabilitationskliniken

Angebote & Leistungen

Die Klinik bietet Behandlungsplätze für insgesamt 68 PatientInnen:
60 Einzelzimmer (davon 3 behindertengerecht) sowie 4 Doppelzimmer.

Ein modernes Ambiente im Herzen der Dresdner Elbmetropole, jedoch geschützt im historischen Teil des Waldschlösschenareals, erwartet Sie als Ihr zeitweises »Zuhause«.

Wir, das behandelnde Team der Klinik am Waldschlösschen, verfügen über langjährige spezifische Erfahrungen in der Behandlung von Traumafolgestörungen. Unsere Behandlung baut auf intensiver spezifischer Einzeltherapie auf. Hierbei werden je nach Wunsch und Belastbarkeit der PatientInnen sowie dem neuesten Stand der Forschung hochspezifische Methoden der Psychotraumatherapie, der modernen kognitiven Verhaltenstherapie und moderner psychodynamischer Verfahren angewendet.